Zeige Navigation

 

VIELFALT - Das sind wir:

Das Albertus-Magnus-Gymnasium ist eine Großstadtschule, verankert im Stadtteil Neuehrenfeld. Hier lernen und arbeiten Menschen verschiedener Herkunft und kultureller Ausprägung, Menschen mit verschiedenen Ansichten, religiösen Überzeugungen, sexuellen Orientierungen oder Identitäten, Menschen mit verschiedenen Behinderungen und Begabungen. Diese Vielfalt verstehen wir als Chance und Bereicherung für unsere Gemeinschaft.

Welche Bedeutung haben Konflikte?

Wie in jeder anderen größeren Gemeinschaft so gibt es auch in unserer Schule Konflikte. Diese Situationen sind nichts Außergewöhnliches, wenn man sich vor Augen hält, wie viele Menschen mit unterschiedlichen Normen, Interessen, Rollen oder auch Erwartungen, Erfahrungen und Fähigkeiten hier zusammentreffen.

Auf dieser Grundlage kann man einen Konflikt, wenn er entstanden ist,  begreifen als etwas „Alltägliches“, das zunächst nichts weiter besagt, als dass sich in der Arbeit oder im sonstigen sozialen Zusammenleben eine Situation ergeben hat, die besonderer Klärung bedarf.

Die Stadt Köln stellt den städtischen Kölner Schulen unterschiedliche Informationstechnologien als Lehrmittel für unterrichtliche Zwecke zur Verfügung. Der Einsatz dieser Informationstechnologien birgt tatsächliche und rechtliche Risiken, die durch einen sorgsamen, verantwortungsbewussten und Ressourcen schonenden Umgang vermieden werden können.
Als Schulträger ist die Stadt Köln gesetzlich verpflichtet, für die Bereitstellung, die Unterhaltung und Sicherheit der Informationstechnik in der Schule Sorge zu tragen.
Die nachfolgende Nutzungsordnung ist Teil der Schulordnung und damit verbindlich.

pdfNutzungsordnung.pdf