Zeige Navigation

Das Konzept des „AMG-Forscherclub“ bietet begabten Schüler/innen die Möglichkeit, an zwei Stunden pro Woche den Unterricht zu verlassen, um in einem gesonderten Arbeitsraum an interessanten Projekten zu arbeiten und zu forschen, oder Wettbewerbe vorzubereiten.

 

Dieses Konzept ermöglicht begabten Schüler/innen konzentriert an Forschungsprojekten und Wettbewerben teilzunehmen, für die ansonsten am Gymnasium kaum noch Raum und Zeit bleibt.
Für die Modelle unserer Begabtenförderung gilt immer, dass es einer guten Absprache zwischen allen Beteiligten – Schüler/innen-Lehrer-Eltern - bedarf und dass jedes Projekt zu jeder Zeit wieder eingestellt werden kann, sollte sich die Belastung als zu hoch erweisen. Es handelt sich hier immer nur um zusätzliche Angebote.
Grundsätzlich entscheiden die Teamkonferenz und die Schulleitung, welche Schüler/innen an der Begabtenförderung teilnehmen dürfen.

Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und haben unsere Seite so gestaltet, dass möglichst wenig Daten verarbeitet werden. Dennoch verwenden auch wir in einem sehr geringen Umfang Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung!
Datenschutzerklärung Ok