Zeige Navigation

Die diesjährige Exkursionsfahrt zur KZ-Gedenkstätte Auschwitz (Oświęcim) (14.-19.02.2016) ermöglichte uns 23 SchülerInnen des AMG, unter Begleitung von Frau Kosan und Herrn Weingarten, eine sehr bewegende Begegnung und Auseinandersetzung mit dem Ort und dem Holocaust, dem finstersten Kapitel deutscher Geschichte.

Über den Lagerbesuch hinaus, konnten wir Gespräche mit Zeitzeugen führen und im Rahmenprogramm Einblicke in die jüdische Kultur Polens gewinnen. Dazu gehörte der Besuch einer alten Synagoge und das gemeinsame Abendessen in einem jüdischen Restaurant mit jiddischer Livemusik (Klezmer) in Krakau.

Im Mittelpunkt stand der zweitägige Lagerbesuch von Auschwitz I und Auschwitz II (Auschwitz-Birkenau). Alles war sehr bedrückend, die Räume, die Exponate und die Bilder. Nachhaltig berührt haben uns vor allem die Beiträge von 7 Ländern mit den Einblicken in das Leben vor dem Krieg und der Ort mit den Zaunanlagen, den Ruinen, der Weite, der Leere und den Gleisen im Nebel und im Dämmerlicht. An jedem Abend haben wir in der Gruppe sehr lange reflektiert, diskutiert und als Ausklang und zum Abschalten gemeinsam gespielt. Am letzten Abend haben wir uns in einer gemeinsamen Aktion von dem Ort verabschiedet, das war uns besonders wichtig.

Wir möchten dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) und ihren Begleiterinnen Magda und Katzya für die tolle Organisation und die gute Betreuung danken.

Christoph Keim, EF