Zeige Navigation

Heute, am Weltfrauentag, hielt die AG "Same same but different", die sich mit Interkulturalität und Diversität am AMG beschäftigt, eine Überraschung für die SchülerInnen des AMG bereit: Als diese zu Schulbeginn die Eingangshalle betreten wollten, durften nur diejenigen durch den Haupteingang gehen, die einen durch das Zufallsprinzip vergebenen Stempel aufwiesen. Kurz nach Schulbeginn löste eine Durchsage die hieraus entstandene Irritation auf: Dass unser Lebensweg durch Vorteile sowie Nachteile durch unsere zufällige Zugehörigkeit zu einem bestimmten Geschlecht gezeichnet ist, sollte durch diese Stempelselektion versinnbildlicht werden. Der Weltfrauentag lenkt das Augenmerk auf die Situation der Frauen weltweit. In den Klassenräumen kam es zu zahlreichen Diskussionen und in der Pause nahmen viele SchülerInnen die Gelegenheit wahr, ihr persönliches weibliches Vorbild zu notieren.

Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und haben unsere Seite so gestaltet, dass möglichst wenig Daten verarbeitet werden. Dennoch verwenden auch wir in einem sehr geringen Umfang Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung!
Datenschutzerklärung Ok