Zeige Navigation

Das Kennenlernen des englischen Schul- und Familienlebens, gemeinsame Exkursionen und dadurch das Knüpfen neuer Freundschaften, die hoffentlich von Dauer sein mögen, kennzeichneten auch in diesem Jahr wieder unseren Englandaustausch, der 1952 (!) begonnen und seitdem ohne Unterbrechung jedes Jahr mit neuen Partnerinnen und Partnern stattgefunden hat.

Nach wie vor ging und geht es uns darum, über nationale Grenzen hinweg Verständnis für eine andere Kultur, andere Traditionen und eine andere Sprache zu wecken, die anzuwenden unsere Schülerinnen und Schüler reichlich Gelegenheit hatten. Durch das Leben in den Familien erlangten sie einen authentischen Einblick in englisches Alltagsleben. Gleiches galt natürlich für die englischen Schülerinnen und Schüler in Köln. Oft haben wir es erlebt, dass sich hierbei Freundschaften bildeten, die über die Schul- und Studienzeit hinaus bestanden und noch bestehen. Ich würde dies auch als echte Völkerverständigung im wahrsten Sinne des Wortes bezeichnen.

Nach 36 Jahren Verantwortung für die Organisation des Austausches wurde ich angesichts meiner anstehenden Pensionierung Anfang nächsten Jahres mit einem würdevollen Abschied in einer „special school assembly“ in Faversham überrascht. Ich bin froh, dass Nadine Völkel, die den Austausch in den letzten 8 Jahren gemeinsam mit mir organisiert hat und mit den Abläufen bestens vertraut ist, einen nahtlosen Übergang auf unserer Seite möglich macht.

Ich wünsche allen Beteiligten am Englandaustausch auch künftig, dass sie Begegnungen erleben, die ihr Leben prägen und ihren Horizont in positivem Sinne erweitern werden.

Wolfgang Petzke

Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und haben unsere Seite so gestaltet, dass möglichst wenig Daten verarbeitet werden. Dennoch verwenden auch wir in einem sehr geringen Umfang Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung!
Datenschutzerklärung Ok