Zeige Navigation

Habt ihr auch genug vom Sitzen und auf den Bildschirm starren?

Um neben all den Videokonferenzen trotzdem fit und munter zu bleiben, rufen wir zur AMG Schul-Challenge auf! Denn das AMG bewegt – in 40 Tagen um die Welt!

 

Circa 40.000km Strecke in nur 40 Tagen...puh ganz schön anstrengend! Ist das denn überhaupt möglich?! JA, denn gemeinsam können wir das schaffen!

 

Wann?

Die AMG Schul-Challenge startet am kommenden Montag, den 22.02.2021, und endet an Ostern.

 

Wer kann mitmachen?

Die gesamte Schulgemeinschaft ist gefragt! Schnappt euch eure Eltern, Geschwister, Hund, Katze, Maus... Egal ob ihr spazieren geht, eine gemütliche Radtour ins Kölner Umland macht oder eine Joggingrunde absolviert, jeder Kilometer zählt!

 

Wie wird gezählt?

Zählt eure gesammelten Kilometer eurer Familie zusammen und tragt sie regelmäßig in eine Excel Tabelle ein. Der Link dafür wird euch in eurem jeweiligen TEAMS Sport-Kanal zur Verfügung gestellt. Ihr könnt zum Zählen der Kilometer entweder unsere bekannte Blücherpark Runde (1 Runde = 660m) laufen, gelaufene Strecken bei google-Maps nachvollziehen und so die Kilometer berechnen, oder, falls eure Eltern dies erlauben, eine Lauf-App auf eurem Smartphone nutzen.

 

Und dann?

Um uns gegenseitig zu motivieren, werden die gesammelten Kilometer der gesamten Schule regelmäßig visualisiert und auf der Homepage veröffentlicht. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr jederzeit Fotos oder Videos von euren gelaufenen Strecken, erkundeten Orten, hochroten Wangen oder Ähnlichem an amg-bewegt@web.de schicken. Aus den Einsendungen schneiden wir dann am Ende ein Video, das unsere gemeinsame AMG Schul-Challenge in 40 Tagen um die Welt dokumentiert.

 

Seid ihr dabei?! Wir zählen auf Euch!                 Eure Fachschaft Sport!

AMG bewegt - In 40 Tagen um die Welt! 1 Bild

Köln, 05.03.2021

Lieber Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

heute erreichte uns eine Mail des Ministeriums mit Informationen zur Unterrichts- und Prüfungsgestaltung in den drei Wochen bis zu den Osterferien. Den genauen Wortlaut der Ministeriumsmail finden Sie unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/05032021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw

Wir fassen hier die wesentlichen Aspekte zusammen und informieren Sie und euch zusätzlich über die maßgeblichen Auswirkungen auf den Schulbetrieb am AMG:

Regelungen für die weiterführenden allgemeinbildenden Schulen

 

  • Die Vorgaben für den Unterricht in den Abschlussklassen gelten unverändert fort. Hierfür sind ebenfalls die Regelungen aus der SchulMail vom 11. Februar 2021 sowie die ergänzenden Ausführungen im Bildungsportal maßgeblich, die unter https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten zu finden sind.
  • Ab Montag, den 15. März 2021, kehren Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I sowie die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe bis zu Beginn der Osterferien am 29.03.21 wieder in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurück.
  • Bei der Einführung des Wechselmodells sind aus Gründen der Kontaktreduzierung die Klassen bzw. Kurse in der Regel in zwei Gruppen zu teilen, so dass es in den verbleibenden beiden Wochen bis zu den Osterferien zu einem Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht kommt. Da die Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Jahrgangsstufen außerhalb der Abschlussklassen in gleichem Umfang am Präsenzunterricht teilnehmen sollen, haben wir uns am AMG dazu entschlossen, die eine Hälfte in der Woche vom 15. März und die andere Hälfte in der Woche vom 22. März in Präsenz zu beschulen. In der jeweils anderen Woche wird Distanzunterricht derart erteilt, dass Schüler*innen Aufgaben über Teams erhalten, die sie zu Hause bearbeiten. Die Ausgestaltung entspricht dem in der Schulkonferenz abgestimmten und über die Homepage kommunizierten Modell. Aus organisatorischen Gründen wird dieser Distanzunterricht aber nicht gleichzusetzen sein mit dem Distanzunterricht, den unsere Schülerinnen und Schüler seit Dezember 2020 genossen haben, da natürlich nicht gleichzeitig Unterricht in der Schule erteilt und Videokonferenzen gehalten werden können. Auch ein „Zuschalten“ einer ganzen Klassen- bzw. Kursstärke überschreitet die pädagogischen und organisatorischen Möglichkeiten.
  • Grundsätzlich sind in der Sekundarstufe I konstante Lerngruppen zu bilden, so dass eine Durchmischung im Rahmen der äußeren Differenzierung, im Wahlpflichtbereich sowie im Unterricht der zweiten Fremdsprache vermieden wird. Religionsunterricht wird in Präsenzphasen im Klassenverband erteilt.
  • Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ist für die Tage, an denen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, weiterhin eine pädagogische Betreuung vorzusehen, die sich nach den üblichen Unterrichtszeiten richtet.
  • Schulen können im Rahmen ihrer räumlichen und personellen Ressourcen, Schülerinnen und Schülern, die zu Hause keine lernförderliche Umgebung haben, das Angebot unterbreiten, unter Aufsicht in den Räumen der Schule an den Aufgaben aus dem Distanzunterricht zu arbeiten.
  • Ein regulärer Ganztagsbetrieb findet bis zu den Osterferien nicht statt.
  • Nach der langen Zeit des Distanzunterrichts soll zunächst nicht die Leistungsüberprüfung im Mittelpunkt der ersten Präsenzunterrichtstage stehen, sondern die Aufarbeitung der Erfahrungen der vergangenen Wochen, die Fortführung des fachlichen Lernens und eine Vorbereitung auf einen zunehmenden Präsenzunterricht nach den Osterferien.
  • Der Schul(neu)start stellt für alle beteiligten eine Herausforderung dar. Bei Schwierigkeiten, Ängsten, psychischen Problemen und Nöten steht unser Beratungslehrerteam stets zu eurer/ zu Ihrer Verfügung. Bitte nutzt/nutzen Sie die Kontaktdaten, die auf der Homepage zu finden sind oder die Möglichkeit der persönlichen Begegnung in Präsenz in der Schule. Auch im Unterstützungsportal der Schulpsychologie (www.schulpsychologie.nrw.de) finden Sie/findet ihr unter dem Stichwort „Schule und Corona“ konkrete Materialien, die hilfreich sein können.

 

Außerdem erhielten wir aus dem Ministerium neue Informationen bezüglich der Klassenarbeiten (zur Info: Die Regelungen stehen allerdings noch unter dem Vorbehalt, dass der Landtag einem entsprechenden Gesetzzustimmen wird, wovon aber auszugehen ist):

Für die Sekundarstufe I gilt:

  • Die im 1. Halbjahr entfallenen Klassenarbeiten müssen nicht nachgeholt werden.
  • Im 2. Halbjahr sind mindestens zwei Leistungsnachweise im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten“ zu erbringen (Dies entspricht einer Reduktion der Anzahl der Klassenarbeiten). Dabei kann die Möglichkeit genutzt werden, eine Klassenarbeit durch eine andere gleichwertige schriftliche oder mündliche Leistungsüberprüfung zu ersetzen.
  • Den Klassenarbeiten sollte eine längere Phase des Präsenzunterrichts vorausgehen.

Für die EF gilt:

dass uns bereits jetzt Möglichkeiten eröffnet wurden, den Zeit- und Leistungsdruck zu verringern:

  1. In den Fächern Deutsch, Mathematik und den Fremdsprachen wird die Anzahl der Klausuren auf jeweils eine verringert.
  2. Die landeseinheitlich zentral gestellte Klausur in der EF soll im Schuljahr 2020/21 entfallen.
  1. Es ist beabsichtigt, zugunsten der Schüler*innen von dem Grundsatz abzuweichen, in den Klausurfächern die Kursabschlussnote zu gleichen Teilen aus den schriftlichen Leistungen (Klausuren) sowie aus der Sonstigen Mitarbeit zu bilden.

Außerdem haben alle unsere Fachkonferenzen der anderen Klausurfächer, in denen 1-2 Klausuren geschrieben werden müssten, die Möglichkeit genutzt zu beschließen, für dieses Halbjahr jeweils nur eine Klausur bis zu den Sommerferien zu schreiben. 

Wir freuen uns, bald alle unsere Schülerinnen und Schüler wieder in Präsenz am AMG unterrichten zu können! Wir bleiben optimistisch, dass der einziehende Frühling, zahlreichere Testungsmöglichkeiten und sogar Impfungen dazu beitragen, die Lage zu verbessern und eine Rückkehr zu mehr Normalität ermöglichen. Bis dahin wünschen wir Ihnen und euch alles Gute. Bleibt und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Antje Schmidt und Ludger Remus

 

Köln, 12.2.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

gestern erreichte uns eine Mail des Ministeriums mit Informationen zur Unterrichts- und Prüfungsgestaltung nach dem 22.2.2021. Den genauen Wortlaut der Ministeriumsmail finden Sie unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-22-februar-2021

Wir fassen hier die wesentlichen Aspekte zusammen und informieren Sie und euch zusätzlich über die maßgeblichen Auswirkungen auf den Schulbetrieb am AMG.

Ab dem 22.2. werden alle Kurse der Q1 und der Q2 wieder am AMG Präsenzunterricht erhalten. Alle anderen Stufen werden weiterhin nach dem bewährten Konzept des Distanzlernens unterrichtlich versorgt. Die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für alle Klassen und Stufen des AMG ist für die Zeit angekündigt, in der der Inzidenzwert in Nordrhein-Westfalen dauerhaft unter 50 gefallen sein wird. Das AMG hält das bekannte Notbetreuungsangebot für Schüler*innen der 5. und 6. Klassen aufrecht.

pdfAnmeldung_zur_Betreuung_eines_Kindes_während_des_Distanzunterrichts.pdf

Zusätzlich können, wie bereits ab dem 1. Februar praktiziert, Schüler*innen aller Jahrgangsstufen auf Vorschlag der Klassen- und Schulleitung an einem gesonderten Betreuungsangebot teilnehmen.

Zu den Klausuren in der Qualifikationsphase:
Q2: Es gibt keine Veränderungen der Termine der Vorabiturklausuren und der Abiturklausuren.
Q1: Alle bis einschließlich 23. Februar geplanten Klausuren werden nach hinten verschoben. Damit finden die Klausuren am Freitag, den 26. Februar regulär statt. Der Klausurplan wird aktualisiert.

In der Sekundarstufe I und in der EF werden bis auf Weiteres keine Klausuren oder Klassenarbeiten geschrieben. Nähere Bestimmungen dazu, auch rechtlicher Natur, etwa in Bezug auf die Anzahl der Klassenarbeiten, sind vom Ministerium angekündigt.

Liebe Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2, bitte achtet vor Beginn des Unterrichts am 22.2. auf möglicherweise notwendige Raumänderungen. Außerdem möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass in der Schule und in einem Abstand zum Schulgelände von 150 m die Maskenpflicht gilt. Wir bitten euch, FFP2-Masken zu tragen, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten. Sollte es euch und euren Eltern aus finanziellen Gründen nicht möglich sein, eine FFP2-Maske zu beschaffen, halten wir von der Schule solche Masken im Sekretariat bereit.

Wir freuen uns, wenigstens Teile der Schülerschaft wieder in Präsenz am AMG unterrichten zu können! Bis dahin wünschen wir Ihnen und euch alles Gute. Bleibt und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Antje Schmidt und Ludger Remus

 

 

Informationen zu den Karnevalstagen und zum Unterricht ab dem 17.2.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

sicherlich haben Sie und habt ihr in den vergangenen Tagen die Diskussion über die Ferienregelung an den Karnevalstagen in den Medien und die mögliche Öffnung der Schulen ab dem 17.2. verfolgt. Wir möchten Sie und euch heute daher über die zentralen Punkte für unsere Schule informieren, für die uns verlässliche Informationen vorliegen.

Die beweglichen Ferientage und der Ausgleichstag für den Tag der offenen Tür, die im letzten Schuljahr von der Schulkonferenz beschlossen wurden, werden nicht verlegt und der Unterricht ruht vom 12.02.2021 bis zum 16.02.2021. Wir beginnen – wie gewohnt – am Aschermittwoch mit Unterricht in Distanz. Eine kurzfristige Verlegung hätte für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft erhebliche Konsequenzen gehabt. Zudem funktioniert der Distanzunterricht gut und wir haben alle intensiv gelernt und gearbeitet. Vor allem für unsere Schülerinnen und Schüler ist dies nicht weniger anstrengend und fordernd als Unterricht in Präsenz. Die freien Tage sollen daher primär dazu genutzt werden, zur Ruhe zu kommen und sich zu erholen und nur in besonderen Fällen – etwa bei der Abitur- oder Prüfungsvorbereitung -  zur Nacharbeit und Vertiefung von Unterrichtsgegenständen. Deshalb werden auch keine verpflichtenden Aufgaben zur Bearbeitung während der unterrichtsfreien Zeit erteilt.

Da es sich bei den Tagen um bewegliche Ferientage handelt, werden keine Notbetreuung und kein betreutes Lernen angeboten.

Der Unterricht wird ab Mittwoch, 17.2., nach unserem bewährten Fernunterrichtskonzept fortgeführt. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn angesichts der beweglichen Ferientage die Aufgaben und Termine für die Videokonferenzen erst am Dienstag, 12.00 Uhr, in Teams eingestellt sein werden.

In der Presse wurde die Auffassung des Ministeriums kolportiert, dass die Schulen ab dem 22.2. wieder behutsam geöffnet würden. Wir werden Sie und euch über die Konsequenzen für das AMG informieren, sobald verlässliche Informationen vorliegen, etwa zu möglichen Modellen des Präsenzunterrichts, den angesetzten Klausuren in der Sekundarstufe II oder den Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I.

Herzliche Grüße und geruhsame Tage, bleiben Sie und bleibt über die Karnevalstage gesund!

Antje Schmidt und Ludger Remus

+++ NEU +++ Präsenzunterricht ab dem 15.3. im Wechselmodell - Informationen zu den Klausuren und Klassenarbeiten im laufenden Schuljahr 1 Bild

Leev Jecke, 

ein Jahr so ganz ohne kreative Kostüme, ohne großartige Karnevalssitzungen in der Aula, ohne zusammen zu schunkeln und zu singen? Dat jeiht nit!

 

Doch halde mir hück zosamme, 
Met Avstand, janz höösch, dann is och dat baal vörbei, 
Dann dun mer all widder singe, 
Dann danze mir us d’r Reih… 

 

Denn: Nur zesamme sin mer Fastelovend!

Deshalb wollen wir, auch wenn die kommenden Tage nicht ganz so jeck werden, wie wir es am AMG gewohnt sind, doch ein bisschen zusammen „mit Abstand Schunkeln“ und „gemeinsam-alleine singen“.

Zu diesem Anlass hat Herr Hemmerich für das AMG, für euch und uns alle, in den letzten Wochen und Monaten ein eigenes Karnevalslied geschrieben und gemeinsam mit Freunden und Kolleg*innen des AMG musikalisch arrangiert und aufgenommen. Unter folgendem Link findet ihr den Song „Colonia“, die ein wenig melancholisch-wehmütige, aber letztlich vor allem hoffnungsvolle und vielfältig-bunte AMG-Karnevalshymne 2021 - als musikalisch-fröhlicher Gruß an die ganze Schulgemeinschaft. 

Vielleicht entdeckt ihr im Video ja auch das ein oder andere bekannte Gesicht… :-)

 >>> Hier geht´s zum Video <<<

 

Damit ihr auch lauthals mitsingen und summen könnt, gibt es den Liedtext und den Song zum Download hier:  https://heidewitzka.bandcamp.com/track/colonia-all-zosamme-mix 

 

Also steckt eure Kopfhörer oder Ohrstöpsel ein und los geht‘s!

Ganz viel Spaß und Freude!

Wir denken an euch und freuen uns darauf, nächstes Jahr wieder wie gewohnt mit euch am AMG Karneval zu feiern!

 

Dreimol AMG Alaaf

2021 heißt Zusammenhalten Abstand halten… 1 Bild

Anmeldeverfahren 2021 

 

Liebe Eltern, 

 

bitte beachten Sie, dass für den Zeitraum für das diesjährige Anmeldeverfahren für die neuen 5. Klassen gilt: 

 

01.03.2021 bis 05.03.2021 

 

Eine vorzeitige Anmeldung ist nicht möglich! Eine verspätete Anmeldung kann nicht berücksichtigt werden! 

 

Diese Jahr ergeben sich auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie drei Möglichkeiten, Ihre Anmeldung bei uns einzureichen: 

 
  1. Per E-Mail unter: anmeldung@amg-koeln.de 

 
  1. Postalisch an das Albertus-Magnus-Gymnasium Köln, Ottostr. 87, 50823 Köln 

 
  1. Wenn 1. und 2. nicht möglich sind: persönlich im Sekretariat unter den angegebenen Öffnungszeiten 

 

Alle weiteren, wichtigen Informationen finden Sie unter der Rubrik Anmeldung

Anmeldeverfahren der 5. Klassen 2021 1 Bild

Winterzeit = Lesezeit!  Erneut die Möglichkeit Bücher aus der Schülerbibliothek auszuleihen!  

Liebe Schülerinnen und Schüler,

im Moment bleibt uns nichts anders übrig als viel Zeit zu Hause zu verbringen, und da kommt schnell mal Langeweile auf - warum nicht mal wieder ein gutes Buch lesen?

Für alle, die neuen Lesestoff brauchen, und davon haben wir gerade eine Menge angeschafft!, wird am Dienstag, 02.Februar, erneut die Möglichkeit angeboten sich etwas auszuleihen:

wann: Dienstag, 02.02., von 14.00 - 15.00 Uhr

wo: draußen vor dem Büdchen von Herrn Selcuk

Damit nicht alle gleichzeitig kommen und wir euch (mit Abstand) richtig einteilen können, meldet euch bitte bis Sonntagabend, 18.00 Uhr, bei per mail bei mir - wir melden uns und geben euch einen Termin.

Also, kommt vorbei - wir freuen uns

Bibliotheksteam Dix/Müller

Winterzeit = Lesezeit!  Erneut die Möglichkeit Bücher aus der Schülerbibliothek auszuleihen! 1 Bild

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

auf dieser Seite finden Sie ein Video zur Unterstützung bei der Einrichtung und der Benutzung von Microsoft Teams.

 

Hier geht´s zum Video Tutorial:    Unterstützung Microsoft Teams

 

(Achtung: Durch das Anklicken dieses Links verlassen Sie unser Angebot und werden auf Youtube weitergeleitet. Zur Datenschutzerklärung)

 

  

Unterstützung bei der Verwendung von Microsoft Teams 1 Bild
Info der Beratungslehrer*innen 1 Bild

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

am 26.1. hat sich die Landesregierung in der Presse zur Fortführung des Distanzunterrichts bis zum 12. Februar geäußert. Die Erklärung der Landesregierung findet sich im Wortlaut auf dem Bildungsportal: (https://www.schulministerium.nrw.de/presse/pressemitteilungen/ministerin-gebauer-distanzunterricht-bis-zum-12-februar-fuer-alle-schulen)

Darüber hinaus hat die Landesregierung am 28.1. in einer Schulmail eine Ausweitung des Betreuungsangebots für Schüler*innen aller Stufen angekündigt, das bei uns am AMG über die Klassen- und Jahrgangsstufenleitungen kommuniziert wird. Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I und Klausuren in der Sekundarstufe II werden auf die Zeit nach dem 12. Februar verlegt. Die Schulmail findet sich im Wortlaut unter:

Der 12. Februar ist Weiberfastnacht, und da wir am Tag der Offenen Tür den Karnevalsdienstag – wie in jedem Jahr – bereits vorgearbeitet haben und auch der Karnevalsfreitag traditionell ein beweglicher Ferientag am AMG ist, hoffen wir darauf, dass bis Aschermittwoch unterrichtsfrei sein wird. Verbindliche Regelungen des Ministeriums dazu stehen allerdings noch aus. Sollten sich diesbezüglich Änderungen ergeben, werden wir Sie schnellstmöglich informieren. Wir hoffen auf den Aschermittwoch als Tag des Unterrichtsbeginns. Möge dieses Mal nicht alles vorbei sein, sondern neu beginnen!

Bis dahin arbeiten wir auf bewährte Art und Weise weiter und werden uns auch in Zukunft an unserem bekannten Konzept sowie den aktuellen Vorgaben des Ministeriums orientieren:

Grafik Fernbeschulung

Am kommenden Freitag (29.01.21) freuen wir uns, die Zeugnisse dank der baulichen Voraussetzungen im AMG dem Infektionsgeschehen angemessen, aber dennoch persönlich übergeben zu können.

Die Zeugnisausgabe erfolgt derart, dass die Klassen- und Stufenleitungen die Zeugnisse aus dem Verwaltungsbau heraus aus fünf Fenstern in einem definierten Zeitraum vornehmen. Die Ausgabestellen im Verwaltungsbau entnehmen Sie/entnehmt ihr bitte dem beigefügten Bild, die Ausgabezeiten der beigefügten Tabelle. Am Tag der Ausgabe werden die entsprechenden Fenster mit den dazugehörigen Zahlen beschriftet sein. Damit sich nicht ganze Klassen und Stufen auf einmal auf dem Gelände des AMG aufhalten, werden den Schüler*innen von der Klassen- bzw. Stufenleitung persönliche Zeitfenster innerhalb des Zeitfensters genannt werden, die ihr/Ihre Kinder auch bitte unbedingt einhaltet/einhalten. Gemeinsam mit den Zeugnissen erhalten die Schüler*innen auch den Stundenplan für das kommende Schuljahr, wenn die Klassenleitungen diesen nicht schon vorher kommuniziert haben.

Ausgabeorte:

Grafik Ausgabeorte

Ausgabezeiten:

Ausgabestelle

1

2

3

4

5

8 -9 Uhr

7a

8a

9a

5a

6a

9 – 10 Uhr

7b

8b

9b

5b

6b

10 – 11 Uhr

7c

8c

9c

5c

6c

11 – 12 Uhr

7d

8d

9d

5d

6d

12 – 13 Uhr

6e

       

12 – 14 Uhr

     

EF

Q1

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, wir danken für die zahlreichen positiven Rückmeldungen, die wir in den letzten Wochen mit Blick auf den Distanzunterricht erhalten haben sowie für das konstruktive Feedback, das uns immer wieder erlaubt, im Sinne von „Feintuning“ den Unterricht zu optimieren.

Wir möchten uns aber vor allem bei Ihnen als Eltern für die Unterstützung und Geduld bedanken und euch, liebe Schüler*innen und Schüler, unsere Anerkennung aussprechen und ausdrücklich loben.

Ihr seid in den vergangenen Monaten der Pandemie aus der anfänglichen Schockstarre herausgetreten und habt euch noch mehr zu selbstständigen und eigenverantwortlichen Lerner*innen entwickelt. Es gelingt euch immer besser, den persönlichen Lernprozess zu steuern und eure Lehrer*innen aktiv als Begleiter*innen und Motivator*innen zu sehen und ihre Hilfe zu nutzen. Wie alles im Leben hat auch diese Pandemie zwei Seiten. Und eine davon ist, dass vor allem eure methodischen und personalen Kompetenzen so deutlich gewachsen sind, dass - wie von der Universität zu Köln zu vernehmen ist - man sich freut, Studierende erwarten zu dürfen, die aus den oben genannten Gründen eine deutlich ausgeprägtere Selbstständigkeit, Reife und Studierfähigkeit mit sich bringen werden.

Im AMG bleiben wir optimistisch:

In den kommenden Frühlingsmonaten werden wir uns sicher wieder regelmäßig sehen und darauf freuen wir uns sehr! Schule lebt vom Miteinander, und das wird in der Schulgemeinde des AMG ausgiebig und gerne zelebriert. Bis das wieder unbeschwert stattfinden kann, nutzen wir alle zur Verfügung stehenden Mittel und Wege, uns infektionsschutzkonform auszutauschen, beizustehen und zu unterstützen!

In diesem Sinne senden wir herzliche Grüße und wünschen einen guten Start in den Februar und damit ins zweite Halbjahr!

Antje Schmidt und Ludger Remus

 

DISTANZUNTERRICHT NACH DEN FERIEN - BETREUUNGSANGEBOTE FÜR SCHÜLER*INNEN DER KLASSEN 5 UND 6

Information für die Eltern und Erziehungsberechtigten und Schüler*innen des AMG

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

wir hoffen sehr, dass Sie die Ferien genießen konnten und gesund und hoffnungsfroh in das neue Jahr gekommen sind, von dem wir uns wünschen, dass es besser verlaufen möge als das alte.

Wie der heutigen Schulmail des Ministeriums zu entnehmen ist, wird es zwischen dem 11.1. und dem 29.1. keinen Präsenzunterricht an den Schulen des Landes Nordrhein-Westfalen geben. Für Schüler*innen der Stufen 5 und 6 wird eine Notbetreuung (Regelungen dazu siehe unten) angeboten.

Hier die Regelungen zwischen dem 11.1. und dem 29.1.2021 im Einzelnen:

In allen Jahrgangstufen wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden. Das Ministerium für Schule und Bildung geht davon aus, dass der Einsatz von Schulbegleiter*innen auch im häuslichen Umfeld beim Distanzunterricht gewährleistet wird. Die Schulpflicht ist selbstverständlich nicht ausgesetzt. Mit der Teilnahme am Distanzunterricht erfüllen die Schüler*innen ihre Schulpflicht. Dazu gehören die Erledigung der Arbeitsaufträge, die Abgabe der Ergebnisse bei Aufforderung und die Teilnahme an Videokonferenzen. Die Aufgaben werden in Teams für die Woche vom 11. bis 15.1.21 bis Sonntag, 15.00 Uhr und in den beiden folgenden Wochen bis Samstag, 15.00 Uhr eingestellt.

Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt somit ab Montag, dem 11.1.2021. Es gelten darüber hinaus die rechtlichen Vorgaben für Distanzunterricht und die zweite Verordnung zur befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen gemäß § 52 Schulgesetz (bis zum Ende des Schuljahres 2020/2021 befristet).

Wichtige Eckpunkte:

  • Distanzunterricht ist dem Präsenzunterricht im Hinblick auf die Zahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden der Schüler*innen wie der Unterrichtsverpflichtung der Lehrkräfte gleichwertig. Somit orientiert sich die Schüler*innenwochenarbeitszeit am Stundenplan. In der Praxis kann das z.B. so aussehen, dass dreistündig erteilter Deutschunterricht im Distanzlernen aus einer Videokonferenzstunde und Aufgaben, zu deren gründlicher Bearbeitung man 90 min benötigt, besteht.

  • Sinnvolles Distanzlernen bedeutet nicht, dass jede Unterrichtsstunde in einer Videokonferenz abgebildet wird.

  • Die Leistungsbewertung erstreckt sich auch auf die im Distanzunterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schüler*innen, d.h., dass auch Lernprodukte und Aufgaben aus dem Distanzunterricht der Abgabepflicht unterliegen und zur Notenfindung dienen.

Regelungen des AMG für Videokonferenzen

Für Schüler*innen aller Jahrgangsstufen ist die erste Stunde im Stundenplan von 7.55 Uhr bis 8.40 Uhr eine Videokonferenzstunde. Sollte Ihr Kind erkrankt sein, melden Sie dies bitte der Klassen- oder Jahrgangsstufenleitung bis 7.30 Uhr per Mail.

Zusätzlich gilt:

Stufen EF, Q1 und Q2: Im Grundkurs wird mindestens eine, im Leistungskurs werden mindestens zwei der Stunden als Videokonferenzstunde abgehalten. Der Kurslehrer/die Kurslehrerin legt die Stunde als Konferenzstunde in Teams im zeitlichen Rahmen der Lage des Unterrichts im Stundenplan an.

Klassen 5 - 9: Mindestens eine der Stunden wird als Videokonferenzstunde gehalten. Der Fachlehrer/die Fachlehrerin legt diesen Termin in Teams als Konferenzstunde im zeitlichen Rahmen der Lage des Unterrichts im Stundenplan an.

 

In den Jahrgangsstufen 1 bis 6 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte für ihre Kinder eine Notbetreuung beantragen

Das Ministerium bittet darum, dass, soweit möglich, alle Eltern ihre Kinder zuhause betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

Falls Sie dennoch eine Betreuung Ihres Kindes benötigen, füllen Sie bitte das angehängte Formular aus und senden es bis Sonntag, 10.1., 12.00 Uhr an l.remus@amg-koeln.de. In der Notbetreuung werden keine Unterrichtsangebote gemacht. Ihr Kind muss die Aufgaben, die in Teams eingestellt sind, selbstständig bearbeiten und ggf. an den für diesen Tag anberaumten Videokonferenzen teilnehmen. Bitte geben Sie Ihrem Kind daher, wenn möglich, ein digitales Endgerät mit (siehe dazu auch Verleih von I-Pads im unteren Abschnitt).

pdfAnlage_Anmeldung_Betreuung_bis_zum_31._Januar_2021.pdf

Für Klassenarbeiten und Klausuren bis zum Ende des Halbjahres gilt:

  • Die Klausuren der Q1 und Q2 finden planmäßig statt.

  • Für Klassenarbeiten der Sekundarstufe I und Klausuren der EF gilt: Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat.


Möglichkeit der befristeten Leihe eines I-Pads

Schüler*innen, die nicht über ein digitales Endgerät verfügen, können ein solches ausleihen. Bedingung: Das anhängende Formular muss von Erziehungsberechtigten UND Schüler*in ausgefüllt und unterschrieben werden. Wer ein I-Pad ausleihen möchte, muss über l.remus@amg-koeln.de einen Termin zur Übergabe des Gerätes vereinbaren und den ausgefüllten Leihvertrag mitbringen. Als Zeitfenster stehen dafür Freitag, 8.1.2021, 13.00 – 16.30 Uhr und Montag, 11.1., 7.30 – 10.00 Uhr zur Verfügung. Bitte nennen Sie in der Mail Ihren Namen und das bevorzugte Zeitfenster. Wir senden Ihnen dann einen individuellen Übergabetermin zu. Bitte beachten Sie, dass nur eine begrenzte Anzahl an Geräten zur Verfügung steht und wir angesichts der Umstände keine umfangreiche Bedürfnisprüfung durchführen können. Beantragen Sie also bitte nur dann ein Gerät für Ihr Kind, wenn keine anderen Möglichkeiten zur Nutzung eines digitalen Endgerätes bestehen.

pdfLeihvertrag_ipad.pdf

 

Die Klassen- und Jahrgangsstufenleitungen sind Ihre und eure ersten Ansprechpartner für Sorgen und Schwierigkeiten. Das Schulleitungsteam unterstützt nach besten Kräften. Bleibt und bleiben Sie gesund!

Es grüßen herzlich

Antje Schmidt und Ludger Remus

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

wir haben heute Mittag aus der Presse erfahren, dass die Präsenzpflicht an Schulen ab kommenden Montag aufgehoben wird. Da die Ausführungen aber viele Fragen offen gelassen haben und natürlich auch keine ministeriellen Anweisungen waren, haben wir diese abgewartet, um Sie umfassend zu informieren.

Sicherlich haben Sie alle in den zurückliegenden Tagen die Entwicklung der Infektionszahlen verfolgt. Bislang ist es nicht nachhaltig gelungen, die zweite Welle der Corona-Infektionen zu brechen. Daher hat sich das MSB heute dazu entschieden, weitergehende Maßnahmen zu treffen, die auch Auswirkungen auf den Schulbetrieb haben.

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten den Klassenlehrer*innen der Klassen 5,6, und 7gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll. Eine weitergehende Information dazu erhalten Sie zeitnah vom Klassenleitungsteam.

In den Jahrgangstufen 8 bis 12 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

Die Regeln der sog. Verordnung zum Distanzlernen sind in dieser Woche sinngemäß anzuwenden:

Rechtliche Vorgaben für Distanzunterricht Grundlage:

Zweite Verordnung zur befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen gemäß § 52 Schulgesetz (bis zum Ende des Schuljahres 2020/2021 befristet)

Wichtige Eckpunkte:

  • Distanzunterricht ist dem Präsenzunterricht im Hinblick auf die Zahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden der Schüler*innen wie der Unterrichtsverpflichtung der Lehrkräfte gleichwertig. Somit orientiert sich die Schüler*innenwochenarbeitszeit am Stundenplan. In der Praxis kann das z.B. so aussehen, dass dreistündig erteilter Deutschunterricht im Distanzlernen aus einer Videokonferenzstunde und Aufgaben, zu deren gründlicher Bearbeitung man 90 min benötigt, besteht.

    Sinnvolles Distanzlernen bedeutet nicht, dass jede Unterrichtsstunde in einer Videokonferenz abgebildet wird.

Regelung für Videokonferenzen für die Stufen 8 bis 12

Stufen EF, Q1 und Q2: Im Grundkurs wird mindestens eine, im Leistungskurs werden mindestens zwei der Stunden als Videokonferenzstunde abgehalten. Der Kurslehrer/die Kurslehrerin legt die Stunde als Konferenzstunde in Teams im zeitlichen Rahmen der Lage des Unterrichts im Stundenplan an.

Klassen 8 und 9: Mindestens eine der Stunden wird als Videokonferenzstunde gehalten. Der Fachlehrer/die Fachlehrerin legt diesen Termin in Teams als Konferenzstunde im zeitlichen Rahmen der Lage des Unterrichts im Stundenplan an.

Regelung für die Zuschaltung der Schüler*innen der Jahrgangsstufe 5-7

Schüler*innen, die zu Hause sind, werden per Laptop oder Handy von den am AMG unterrichtenden Kolleg*innen zugeschaltet. Schüler*innen, die nicht über ein digitales Endgerät verfügen, können ein solches ausleihen. Bedingung: Das anhängende Formular muss von Erziehungsberechtigten UND Schüler*in ausgefüllt und unterschrieben werden. Wer ein I-Pad ausleihen möchte, muss über l.remus@amg-koeln.de einen Termin zur Übergabe des Gerätes am Montag vereinbaren und den ausgefüllten Leihvertrag mitbringen.

pdfLeihvertrag_ipad.pdf

Schülerinnen und Schüler erfüllen ihre Schulpflicht durch Teilnahme am Distanzunterricht (Erledigung der Arbeitsaufträge, Abgabe der Ergebnisse bei Aufforderung und Teilnahme an Videokonferenzen). Die Aufgaben werden in Teams für die Woche vom 14. bis 18.12.20 eingestellt, nicht aber für den 21. und 22. Dezember und den 7. und 8. Januar.

https://xn--broschren-v9a.nrw/distanzunterricht/home/#!/Home

Für Klassenarbeiten und Klausuren in der kommenden Woche gilt:

  • Die Klausuren der EF, Q1 und Q2 finden planmäßig statt.

  • Auch die Nachschreibetermine am 21.12. und 22.12.20 finden wie geplant statt.

  • Für die Klassen 5-9 gilt, dass die 3. Klassenarbeit (egal ob im Dezember 20 oder Januar 21 terminiert) ersatzlos gestrichen wird. Die Zeugnisnote wird durch die zwei geschriebenen Klassenarbeiten und die SoMi-Note ermittelt.

  • Die 2. Klassenarbeiten im WPII-Bereich, die noch nicht geschrieben wurden, werden in den Januar geschoben. Im Ausnahmefall können in einer Woche auch drei Klassenarbeiten geschrieben werden.

  • In Klasse 9 wird die 2. Klassenarbeit in der 2. Fremdsprache (F/L) gestrichen. Schüler*innen, die nach Notenermittlung (1. Klassenarbeit und SoMi-Note) eine mangelhafte Bewertung erfahren, bekommen die Möglichkeit zur Leistungsverbesserung durch eine Zusatzleistung nach Rücksprache mit dem/ der Fachlehrer*in.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt.

Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020: Die Schüler*innen der Klassen/ Stufen 5-Q2 haben keinen Fachunterricht. Es findet kein Lernen in Distanz statt und es werden keine Aufgaben erteilt.

Die Eltern der Schüler*innen der Klassen 5 + 6 teilen bitte bis zum 03.01.2021 den Betreuungsbedarf im Rahmen der Unterrichtszeiten [Do, 07.01.21: 7.55 – 15.05 Uhr; Freitag, 08.01.21: 7.55 – 13.20 Uhr] mit.

 pdfBetreuungsantrag_2021_Januar_7_und_8.pdf

Schicken Sie bitte das ausgefüllte Anmeldeformular als Fotodatei an folgende Adresse:

a.schmidt@amg-koeln.de

Das MSB bittet Sie und euch um Verständnis für diese kurzfristige Entscheidung, die der anhaltend problematischen Infektionslage geschuldet ist. Wir bitten Sie und euch um die notwendige Flexibilität im Umgang mit der aktuellen Situation.

Wir sind viel besser als im Frühjahr auf die Situation vorbereitet; alle notwendigen Tools für einen gelungenen Hybridunterricht und das Lernen in Distanz sind vorhanden und wurden am AMG-Tag und am Tag der offenen Tür erprobt und eingeübt. Gemeinsam schaffen wir das!

Die Klassen- und Jahrgangsstufenleitungen sind Ihre und eure ersten Ansprechpartner für Sorgen und Schwierigkeiten. Das Schulleitungsteam unterstützt nach besten Kräften.

Wir wünschen trotz der Herausforderung, dass es uns allen dennoch gelingt, im engsten Familienkreis auch die schönen Momente zu genießen, die die Adventszeit zu bieten hat.

Es grüßen herzlich

Antje Schmidt und Ludger Remus

+++Distanzunterricht bis zum 12.2.2021 - Ausweitung des Betreuungsangebots 1 Bild

Das AMG ist eine Schule der Vielfalt!

Nach längerem Vorlauf wird unsere Schule Teil des bundesweiten Netzwerks „Schule der Vielfalt“. Hiermit wollen wir uns aktiv für mehr Akzeptanz und Respekt gegenüber Menschen unterschiedlicher geschlechtlicher Identität einsetzen und sowohl nach außen wie auch intern gemeinsam gegen Diskriminierung und Homophobie Stellung beziehen.

Die AG „SameSameButDifferent“, die sich schon seit einigen Jahren mit dem Thema diversity/interkulturelle Vielfalt beschäftigt, hat daher für eine Woche lang einen Projektraum hergerichtet, der allen Kursen und Klassen des AMG offen steht, in dem Workshops stattfinden, Diskussionen angeleitet werden und verschiedene Medien (Filme, Tutorials, Podcasts) für die Beschäftigung mit dem Thema bereit gestellt werden sowie Ergebnisse aus der unterrichtlichen Beschäftigung mit dem Thema „sexuelle Idenität/sexuelle Vielfalt“ gezeigt werden. Des Weiteren werden in Zusammenarbeit mit der Filmpalette Filme zum Thema „coming out“ vorgeführt.

Zum Auftakt dieser Woche wurde uns heute am Freitag, 13.11. die Plakette Teil des Netzwerks „Schule der Vielfalt““ vergeben.

Zu dieser Verleihung und der offiziellen Selbstverpflichtungserklärung waren u.a. die Elternpflegschaftsvorsitzenden, Vertreter der SV und der Same Same but different AG unter der Leitung von Frau Lueg und Frau Kosan zugegen.

Das AMG freut sich sehr!

Das AMG ist jetzt "Schule der Vielfalt" 3 Bilder

Covid-19 macht es uns diese Jahr leider nicht möglich, unsere traditionellen Informationsveranstaltungen wie gewohnt durchzuführen. Schweren Herzens haben wir uns entschieden, den Informationsabend am 09.11.2020 und den NW-Schnuppertag am 17.11.2020 abzusagen. Unser Tag der offenen Tür am Samstag, den 28.11.2020, findet statt, allerdings in deutlich eingeschränktem Rahmen und nur nach vorheriger Anmeldung.

Wir haben uns bemüht, alle für euch und Sie wesentlichen Informationen und Fragen auf dieser Homepage zu bündeln. Wenn ihr/Sie dem folgenden Link folgt, kommt ein Bereich der Homepage, der exklusiv für die angehenden 5er ist.

—>  Informationen für die zukünftigen 5. Klassen

Hier findet ihr/finden Sie alles Wissenswerte rund um unsere Schule. Auch ein Anmeldelink zum Tag der offenen Tür ist hier platziert.

Wir würden uns freuen, wenn ihr/Sie euch/sich Zeit nehmt/nehmen, um in aller Ruhe unsere Schule zumindest virtuell kennen zu lernen. Wir hoffen, dass dies die Entscheidungsfindung etwas erleichtert.

Mit freundlichen Grüßen

Antje Schmidt und Björn Schwerdfeger

 

 

 

Informationen für die zukünftigen 5. Klassen 1 Bild

Same,same but different AG: Aktion "Hanau"

Am 19. Februar 2020 wurden in Hanau neun Menschen brutal ermordet, weil sie über Merkmale verfügten, die sie für den Täter als „fremd” charakterisierten. Der Täter hatte die neun Opfer in und vor zwei Shisha Bars erschossen.

Dies ist nun ca. sechs Monate her und scheint aufgrund von der Corona Krise fast vergessen. Doch solch eine Tat darf niemals in Vergessenheit geraten. 

Aus diesem Grund haben wir, die “Same, same but different AG” , uns dazu entschieden noch einmal an diese schreckliche Tat zu erinnern, die aus nichts anderem als aus rassistisch motiviertem Hass verübt wurde. 

Wir hatten am Freitagnachmittag (den 24.08.20) , in jedem Raum unserer Schule das Bild von einem der Opfer und einen kleinen Informationstext über ihn/ sie aufgehängt. Unsere Überlegung war, dass dann am Montag die Lehrer mit ihren Kursen oder Klassen auf die Bilder aufmerksam werden würden, und das als Anregung sehen würden, über das Geschehene nachzudenken und ins Gespräch zu kommen. 

Zu unserer Freude waren die Rückmeldungen aus der Schulgemeinschaft sehr positiv. Wir hoffen, dass unsere Aktion erfolgreich dafür gesorgt hat, dass vielen der Anschlag von Hanau und die Menschen die dabei ihr Leben verloren, noch lange in Erinnerung bleiben.

Wir erinnern an Hanau 1 Bild

                                                                                                            Köln, den 21.10.2020

Unterricht unter verschärften Coronabedingungen nach den Herbstferien 2020

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler des AMG,

die Herbstferien haben sicher dazu beigetragen, dass wir am AMG keine weitreichende Quarantäne erleben mussten. In den Herbstferien hat sich allerdings die Situation landesweit zugespitzt – fast 2/3 von NRW sind als Risikogebiet ausgewiesen.

Für uns in der Schule bedeutet dies, dass wir verstärkt auf die geltenden Hygieneregeln achten müssen. Dazu zählt aktuell, gemäß der Schulmail vom 08.10.2020 und der Pressekonferenz vom 21.10.2020:

  • Fachgerechtes Lüften: Neben dem 20-minütlichen Stoßlüften soll auch in jeder Unterrichtspause gelüftet werden. Zum Lüften sollten alle Fenster weit geöffnet werden. Nur ein Fenster teilweise zu öffnen oder die Fenster zu kippen reicht nicht aus. Ideal ist das Querlüften, wenn Fenster auf gegenüberliegenden Seiten geöffnet werden können. Sowohl beim Stoßlüften als auch beim Querlüften sinkt die Temperatur im Raum nur um wenige Grad ab; wer schnell friert, kann für die Zeit kurz einen Pullover überstreifen. Wer möchte, stattet sich auch mit einem warmen Schal oder Poncho aus. Nach dem Schließen der Fenster steigt die Raumtemperatur rasch wieder an. (https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/2546/dokumente/umweltbundesamt_lueften_in_schulen_.pdf)
  • Handhygiene: Liebe Schülerinnen und Schülerinnen, achtet bitte darauf, euch bei Ankunft in der Schule die Hände zu waschen oder zu desinfizieren. Das gilt auch für die Rückkehr aus den großen Pausen.
  • Einhaltung der Einbahnstraßenregelung und gegenseitige Rücksichtnahme: Wir bitten weiterhin um Einhaltung der markierten Laufwege im Gebäude (Einbahnstraßensystem) und Einhaltung der Mindestabstände auch außerhalb des Schulgeländes und in der Freizeit.

Information zum Unterricht nach den Herbstferien

Es gilt: Präsenzunterricht im Klassenverband soll so lange wie möglich stattfinden!

Nach den Planungen des Ministeriums wird in der ersten Woche nach den Herbstferien auf jeden Fall normaler Präsenzunterricht stattfinden - den weiteren Verlauf der Pandemie kann man nicht absehen. Die Woche nach den Herbstferien soll am AMG dazu genutzt werden, sich auf den Unterricht z.B. mit geteilten Klassen vorzubereiten, falls dies nötig werden sollte. Klassen und Kurse mit mehr als 16 Schüler*innen würden geteilt werden, falls der Präsenzunterricht für alle nicht mehr aufrechterhalten werden kann.

Für das AMG würde dies bedeuten, dass alle Klassen in den Jahrgangsstufen 5-9 geteilt werden würden und die Teilklassen im wöchentlichen Wechsel beschult werden.

Die Oberstufenkurse würden nur dann geteilt, wenn mehr als 16 SuS einen Kurs besuchen.

Den Schüler*innen wird unmittelbar nach den Herbstferien der Zugang zum Office-Paket zur Verfügung stehen. Wir werden die erste Unterrichtswoche auch dazu nutzen, gemeinsam mit den Schüler*innen diese Zugänge einzurichten, auch um das Office-Paket ggfs. für eine Fernbeschulung einsetzen zu können.

Sollten weitere – kurzfristige – Informationen hinzukommen, werden wir Sie natürlich informieren.

Bis dahin wünschen wir noch schöne Ferientage und grüßen herzlich!

Antje Schmidt und Ludger Remus

***NEU: Rahmenbedingungen für den Unterricht nach den Herbstferien 1 Bild
Wir nehmen Datenschutz ernst und verwenden lediglich technisch notwendige Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung!