Zeige Navigation

                                                                                                                                                                                                                            Dienstag, den 04.08.2020

 Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

gestern ist das erwartete Schreiben von Frau Gebauer und Herrn Richter angekommen, in welchem die Anweisungen zur Wiederaufnahme „eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten“ zu Beginn des Schuljahres mitgeteilt wurden.

Das Original findet man bei Interesse unter https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200803/Konzept.pdf.

Ziel der Landesregierung ist vor allem die Vermeidung einer zweiten Ansteckungswelle, ausgelöst auch durch die Rückkehrer*innen aus den unterschiedlichsten Urlaubsregionen, sowie die Erteilung von Präsenzunterricht.

Wir haben versucht, die für Sie wesentlichen Punkte zusammenzufassen:

  • Unterricht in Präsenzform stellt den Regelfall dar. Nur wenn dies nicht möglich sein kann, findet Distanzunterricht statt.
  • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände besteht für alle SuS, LuL etc. eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung – für SuS auch im Unterrichtsbetrieb, wenn der 1,5 m Abstand nicht gewahrt werden kann. LuL müssen dann im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn Sie den Mindestabstand von 1,5 m nicht einhalten können. (in bestimmten Situationen gelten Ausnahmen; Geltungsdauer zunächst bis zum 31.08.2020).
  • Eltern bzw. SuS sind für die Beschaffung des Mund-Nase-Schutzes verantwortlich.
  • Eine regelmäßige Lüftung der Räume ist sicherzustellen.
  • Das Hygienekonzept (feste Wegmarkierungen, Handhygiene) soll fortgeführt werden. Die zugehörige Hygieneverordnung des AMG finden Sie im Wortlaut unter pdfHygieneverordnung_AMG_20_21.pdf.
  • Bei SuS mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Eltern, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einem Arzt/einer Ärztin wird empfohlen; auf jeden Fall muss eine schriftliche Mitteilung an die Schule erfolgen. Im Zweifelsfall oder bei längerer Abwesenheit muss ein Attest vorgelegt werden. Im Fall einer unmöglichen Teilnahme am Präsenzunterricht muss am Distanzunterricht teilgenommen werden. Distanzunterricht kann, muss aber nicht zwingend digitaler Distanzunterricht sein (s.u.). Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen bleibt bestehen.
  • Sofern ein Angehöriger mit Vorerkrankung mit dem/ der S in häuslicher Gemeinschaft lebt, muss die Infektionsprävention vor allem zu Hause stattfinden. Die Nichtteilnahme des/der S am Präsenzunterricht kann nur in begrenzten Ausnahmefällen erlaubt werden. Die Verpflichtung zur Teilnahme am Distanzunterricht und an Prüfungen bleibt bestehen.
  • SuS, die im Schulalltag Covid-19-Symptome (Schnupfen, Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns) müssen unverzüglich von der Schulleitung nach Hause geschickt bzw. abgeholt werden lassen. Die Schulleitung nimmt mit dem Gesundheitsamt Kontakt auf. Den Eltern wird empfohlen, die Kinder bei Schnupfen zur Beobachtung 24 Stunden zu Hause zu halten. Kommen keine weiteren Symptome hinzu, nehmen die SuS wieder am Unterricht teil. Ansonsten muss eine Testung erfolgen.
  • Die zu einer Quarantäne verpflichteten S erhalten Distanzunterricht.
  • Für den Distanzunterricht gilt nun, dass er dem Präsenzunterricht im Hinblick auf die Zahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden der SuS wie der Unterrichtsverpflichtung der LuL gleichzusetzen ist. Er soll dann digital erteilt werden, wenn die Voraussetzungen dafür bestehen. Die Schulleitung richtet den Distanzunterricht auf der Grundlage eines pädagogischen und organisatorischen Plans ein und informiert Eltern und BezReg darüber.
  • Die SuS sind zur Teilnahme am Distanzunterricht verpflichtet und die Leistungsbewertung erstreckt sich – bis Ende des Schuljahres - auf Präsenz- wie Distanzunterricht.
  • Alle Schulen werden vom Land und unter organisatorischer Mithilfe des Schulträgers mit digitalen Endgeräten zur Ausleihe an bedürftige SuS ausgestattet Wann die Geräte konkret am AMG eintreffen, wissen wir nicht, aber die Beantragung ist geschehen.
  • Das Land stellt die Lernplattform LOGINEO und das Lernmanagementsystem LOGINEO NRW LMS bereit. Der Eilausschuss wird dementsprechend einberufen, um LOGINEO NRW LMS zu beantragen.
  • Im kommenden Schuljahr gelten alle Vorgaben der Ausbildungs- und Prüfungsordnung . Die LuL sollen jedoch in ausgewählten Fächern eine erweiterte Aufgabenauswahlmöglichkeit erhalten, um angesichts möglicher Einschränkungen durch die Corona-Pandemie Prüfungen ohne Abstriche am Niveau zu ermöglichen.
  • Der Sportunterricht soll bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden, Kontaktsport ist zu vermeiden.
  • Auch der Musikunterricht findet wieder statt, allerdings ist bis zu den Herbstferien Singen in geschlossenen Räumen verboten.
  • Der Offene Ganztag und die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern (z.B.: TMK-Dozent*innen) findet unter Beachtung des schulinternen Hygienekonzepts statt. Auch Fahrten und Exkursionen können im Inland wieder stattfinden, wenn die Hygieneregeln umgesetzt und konsequent angewandt werden. Allerdings können SuS in besonderen Ausnahmefällen von der Teilnahme an einer Schulfahrt befreit werden.
  • Die Schulmitwirkungsgremien tagen und arbeiten ebenfalls unter Beachtung der Vorschriften der CoronaSchVO.
  • KAoA wird im Schuljahr 2020/21 wieder verpflichtend umgesetzt. Die Berufsfelderkundungen der Klasse 8 sollen insbesondere im 2. HJ realisiert werden.

In diesem Zusammenhang möchten wir auf die aktuell geltende Hygieneverordnung hinweisen (s. Anhang/Homepage) und an bereits im letzten Schuljahr eingeübten Verhaltensregeln erinnern:

  1. 1.      Ankunftszeiten:

Um größere Zusammendrängungen von Schülergruppen zu vermeiden, gelten ab sofort – und bis die Stadt Köln ggf. Änderungen vornimmt – folgende Ankunftszeiten:

Die Klassen 5 und 6 kommen bitte um 7.45 Uhr in ihren Klassen- bzw. Unterrichtsräumen laut Stundenplan an. Sie waschen/desinfizieren die Hände und begeben sich zu ihrem Platz.

Die Klassen 7 bis 9 kommen bitte um 7.50 Uhr in ihren Klassen- bzw. Unterrichtsräumen laut Stundenplan an. Sie waschen/desinfizieren die Hände und begeben sich zu ihrem Platz.

Die Schüler*innen der Sek II  kommen bitte um 7.55 Uhr in ihren Unterrichtsräumen laut Stundenplan an. Sie waschen/desinfizieren die Hände und begeben sich zu ihrem Platz.

  1. Bewegungsströme im Schulgebäude und Verhalten auf dem Schulgelände

Zur Wahrung von Abständen organisieren wir die Bewegungsströme, indem wir unseren Schüler*innen und Gästen folgende Anweisung geben:

„Die besondere bauliche Situation mit einem kleinen Foyer, engen Gängen und Treppenhäusern im Altbau macht es notwendig, dass alle Gänge als Einbahnstraßen genutzt werden. So können am besten Begegnungen vermieden und der größtmögliche Abstand eingehalten werden. Prinzipiell sind Ein- und Ausgang am AMG nach dem Prinzip von innen hinein, nach außen heraus organisiert. Das Prinzip wird schnell erkennbar, wenn man den weißen Pfeilen folgt, die in Laufrichtung am Boden aufgeklebt sind. Bitte bleibt/bleiben Sie nicht im Foyer, sondern sucht/suchen  Sie auf den markierten Strecken direkt den Weg in den angestrebten Klassen- oder Verwaltungsraum an. Um Staus in den Klassenräumen zu vermeiden, werden die zurzeit nutzbaren Klassenräume ebenso wie die Flurtüren geöffnet sein. Waschen Sie sich/wascht euch bitte unmittelbar nach Betreten des Raumes die Hände und suchen Sie/sucht euren Platz auf. Im Unterricht bleibt/bleiben Sie bitte am Arbeitsplatz sitzen und sorgt/sorgen Sie dafür, dass der Raum ständig belüftet wird (je 2 Fenster/Raum lassen sich zur Lüftung vollständig öffnen. Achtung! Die Fenster dürfen nur in Anwesenheit einer/eines Lehrer*in geöffnet werden und offen bleiben.) Reinigt/Reinigen Sie nach dem Unterricht Kontaktflächen, wascht/waschen Sie die Hände und verlasst/verlassen Sie einzeln den Raum unter Einhaltung eines angemessenen Abstands. Die weißen Pfeile werden Sie/euch innerhalb des Gebäudes leiten und/oder aus dem Gebäude führen, das Sie/ihr dann bitte auf dem äußersten möglichen Weg verlassen/verlasst.

Verhalten in Pausen

Auch hier ist der wichtigste Punkt die Einhaltung der Abstände. Die Schüler*innen der Klassen 5 und 6 verbringen die Pausen auf dem Hof vor der neuen Mensa, die Klassen 7-9 auf dem Hof vor und hinter den alten Turnhallen, die Schüler*innen der Sekundarstufe II halten sich möglichst vor dem Foyer und im Wendekreis auf. Die Nutzung von Fußball- oder Basketballfeld sind natürlich untersagt. Achten Sie/achtet bitte nach Beendigung der Pause unbedingt auf disziplinierten und geordneten Eingang in das Gebäude nach oben beschriebenem Muster.“

Diese für die Organisation des Schulalltags wichtigsten Erläuterungen, die wir, Sie und Ihr sicher schon erwartet habt, wollten wir mitteilen, sobald die Regelungen feststanden und unsere verschiedenen Planungsszenarien nicht nur auf Vermutungen und persönlichen Einschätzungen beruhten.

Wir wissen, dass gerade das Tragen der Masken in Pausen und Unterricht eine hohe physische Belastung darstellt – gerade in Situationen des Kennenlernens, konzentrierten Arbeitens und bei hohen Temperaturen. Wir werden gemeinsam die Herausforderung angehen und reflektiert und verantwortungsvoll damit umgehen.

Bis zum Schulstart nächste Woche grüßen wir Sie herzlich!

Antje Schmidt und Ludger Remus und das ganze Schulleitungsteam

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

das MSB hat heute Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen in einer Schulmail veröffentlicht, unter anderem in Bezug auf das neue Schuljahr 2020/2021 und zu Betreuungsangeboten in den Sommerferien. Diese Informationen sollen in absehbarer Zeit konkretisiert und präzisiert werden und können im Wortlaut unter folgendem Link abgerufen werden:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200623/Schul--und-Unterrichtsbetrieb-in-Corona-Zeiten-und-zum-Schuljahresstart-2020_2021.pdf

Herzliche Grüße

Antje Schmidt und Ludger Remus

Image: CDC/Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS

Informationen zum Schulstart nach den Sommerferien 1 Bild

Auch in diesem Jahren waren unsere Schülerinnen und Schüler zusammen mit Frau Freidank und Herrn Cordoba in Spanien:

Zum Video:

Achtung: Durch das Anklicken dieses Links verlassen Sie unser Angebot und werden auf Youtube weitergeleitet. Zur Datenschutzerklärung

Marbella Austausch 2020 1 Bild

Aufruf zur Stimmenabgabe für eine ökologisch und sozial verträgliche Auschwitzfahrt

Liebe Eltern, liebe Lehrer*innen, liebe Schüler*innen,

Wir planen die diesjährige Fahrt nach Auschwitz: Jedes Jahr fährt eine Gruppe von ca. 20 Oberstufenschüler*innen zusammen mit zwei Lehrer*innen für einige Tage nach Auschwitz um die Gedenkstätte des KZ zu besichtigen und Zeitzeugengespräche zu führen.
Anders als in den Vorjahren möchten wir aber nicht mit dem Flugzeug fliegen, sondern mit dem Bus anreisen um unseren CO2-Verbrauch niedrig zu halten. Dadurch wird die ohnehin schon kostspielige Fahrt nun noch teurer! Diese Fahrt liegt uns allen sehr am Herzen, weil sie jungen Menschen ermöglicht die Auswirkungen von Rassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu begreifen. Somit ist diese Fahrt ein Projekt in die Zukunft. Dabei wollen wir die Probleme der heutigen Zeit berücksichtigen und klimafreundlich reisen. Um unser Vorhaben umzusetzen, haben wir uns bei der Initiative „RheinStart“ um eine Förderung beworben. „RheinStart“ unterstützt nachhaltige Projekte mit bis zu 3.000 Euro. Ihr könnt uns helfen, den Zuschuss zu erhalten. Wie? Ganz einfach. Votet ab Montag, 15. Juni 2020, auf www.rheinstart.org
für unser Projekt – am besten einmal täglich eine Woche lang! Ja, richtig, jede*r kann 7 mal für uns eine Stimme abgeben! Denn die Projekte mit den meisten Stimmen erhalten am Ende eine Förderung. Schon jetzt danken wir herzlich für Eure Unterstützung!

Jede Stimme zählt – also leitet diese Anfrage gern weiter!

Hier noch einmal der Link: https://www.rheinstart.org/voting/voting-sommer-2020/klimafreundlich-reisen-und-v/

Die Stimmenabgabe startet am Montag, 15.06.2020 um 0:00 Uhr und endet am Sonntag, 21.06.2020 um 23:59 Uhr.

Vielen Dank für eure Unterstützung,

S.Aschenbrenner und A.Lueg

Gib deine Stimme ab für eine klimafreundliche Auschwitz-Fahrt! 1 Bild

Liebe Schülerinnen und Schüler unserer neuen 5. Klassen,

liebe Eltern,

leider müssen wir den für Montag, den 15.06.2020, terminierten Kennlernabend absagen. Auf Grund der aktuell noch geltenden Bestimmungen zum Abstand und dem Hygienekonzept der Schule ist es uns leider nicht möglich, den Abend so durchzuführen und zu gestalten, wie Ihr es verdient hättet. Wir bedauern diesen Schritt sehr und freuen uns deshalb um so mehr, wenn wir euch nach den Ferien dann endlich bei uns begrüßen dürfen.

Unter der Rubrik „Erprobungsstufe“ hier auf der Website findet Ihr ab dem 16.06.2020 weitere Informationen für Euch und Eure Eltern. Gegen Ende der Sommerferien werden wir uns dann postalisch noch einmal mit letzten Informationen rund um Euren ersten Schultag am Mittwoch, den 12.08.2020, bei euch melden. Bis dahin wünschen wir Euch Gesundheit und viel Vorfreude auf Eure neue Schule.

Antje Schmidt​​​​​​​​                                                                                                          Björn Schwerdfeger
(Schulleiterin)​​​​​​​​                                                                                                         (Erprobungsstufenkoordinator)

Absage Kennenlernabend 2020 1 Bild

Wie man durch Korrosion von Eisen Schilder herstellen kann...

Zum Video

Achtung: Durch das Anklicken dieses Links verlassen Sie unser Angebot und werden auf Youtube weitergeleitet. Zur Datenschutzerklärung

Rostschilder 1 Bild

Liebe Fastenden,

Corona steckt überall - auch im Ramadan. Wir wünschen von Herzen, dass ihr trotz der verrückten Situation eine feierliche und besinnliche Fastenzeit verbracht habt. Gerne hätten wir mit euch wieder hier im AMG einmal das Fasten gebrochen. Nächstes Jahr wieder! Happy Bayram an alle!

Eure AG "Same Same but different""

Happy Bayram! 1 Bild
MARBELLA 2020
Unser Austausch mit dem Instituto Sierra Blanca in Marbella besteht nun schon seit ca. 8 Jahren und war auch dieses Jahr wieder ein Highlight des Schuljahres. Nachdem die spanischen Austauschschüler uns im Februar in Köln besucht haben, haben die Schüler*innen des Spanischkurses der Jahrgangsstufe 9 des AMG Anfang März gemeinsam mit Herrn Córdoba und Frau Freidank eine Woche mit vielen Aktivitäten und neuen Erfahrungen in Marbella verbracht: Ob ein Ausflug nach Málaga, typisch spanische Churros, ein Besuch im Rathaus, Strandspaziergänge oder Unterricht mit den Gastschülern, es wurde nie langweilig! 
 
Mit diesen Bildern aus unbeschwerteren Zeit, denken wir aber auch an all die Menschen, die sich durch diesen Austausch über die Jahre kennenlernen durften und die zu Freunden geworden sind. Wir hoffen, dass es ihnen und ihren Familien gut geht und senden ganz herzliche Grüße von Köln nach Marbella! 
Bis hoffentlich ganz bald! 
Spanienaustausch - Marbella 2020 4 Bilder

Der Kurzflim MOJO hat in der Kurzfilmnacht des Filmkunstfestivals Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin den dritten Publikumspreis erhalten!

Darauf sind wir sehr stolz! Denn die Konkurrenz ist groß...

 

Publikumspreis für MOJO in Schwerin 1 Bild

Zum Video

Nähanleitung - WABE 1 Bild

+++Änderung+++

Stand: 14.05.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

gerne hätten wir Ihnen und euch die Stundenpläne für die Schüler*innen beider Sekundarstufen bereits in der vergangenen Woche zukommen lassen, aber die unerwartet und spät übermittelten neuen Entscheidungen des Schulministeriums ließen dies leider nicht zu. Aufgrund der Vorgaben mussten wir Prioritäten setzen und neue Vorgaben berücksichtigen, die unter den zur Zeit geltenden Hygienemaßnahmen und Regelungen bzw. Verordnungen während der Pandemie die Planung der Rückkehr aller Schüler*innen ins Schulgebäude sehr komplex gestalten.

Oberste Priorität hatte bei der Planung die Abnahme der Abiturprüfungen. Alle anderen Unterrichtsveranstaltungen mussten sich diesem Ziel unterordnen. Den Abiturprüfungen sind als weiteres in ihrer Priorität die Klausuren in der Q1 und EF untergeordnet, diesen dann der Unterricht der Sek. I.

Basierend auf diesem System haben wir einen Plan erstellt, der sicherstellt, dass jede Klasse bzw. Jahrgangsstufe bis zu den Sommerferien Präsenzunterricht am AMG hat. Bedingt durch Prüfungen und Ferien- bzw. Brückentage sind die möglichen Präsenztage sehr eingeschränkt und die notwendige Teilung – oder sogar – Drittelung der Lerngruppen aus Gründen des Infektionsschutzes bedingt einen sehr hohen Personalaufwand und Raumbedarf. Somit wird jede Klasse bzw. Jahrgangsstufe an drei Tagen zum Unterricht an der Schule sein (Ausnahme: Jahrgangsstufe 5, die an vier Tagen am AMG sein kann) und das digitale Lernen im Homeschooling wird parallel fortgeführt.

Sie können sich und ihr könnt euch vorstellen, dass dieses System sehr fragil ist und Festlegungen unsererseits hinfällig werden, sobald neue Vorgaben seitens der Landesregierung gemacht werden. Wir bitten dafür um Ihr und euer Verständnis.

Sekundarstufe II

In der Q1 werden im Augenblick schon die Kurse montags, dienstags und freitags beschult, die noch eine Klausur schreiben müssen. Nach den GK-Klausuren ist ein Wechsel der Blöcke innerhalb der Q1 denkbar.

Die EF startet am 18.05. mit den Unterrichten, die in der Regel (Ausnahmen durch Feiertage und Abiturprüfungen) mittwochs und donnerstags stattfinden. Der dann gültige Stundenplan wird den Schüler*innen durch die Stufenleitung über den EF-Verteiler zugeschickt.

Sekundarstufe I

Die Beschulung der Sek I wird stufenweise an den verbleibenden Schultagen des Schuljahres stattfinden. Den Anfang macht die Stufe 5 am 26.05., gefolgt am 27.05. von der Stufe 6. usw. Wann welche Stufe Unterricht hat, können Sie den Kalenderblättern Mai und Juni unten entnehmen. Die Beschulung der Sek. I wird in aufgeteilten Klassen stattfinden, die – soweit möglich - parallel von einem Lehrerteam unterrichtet werden. Ein Beispiel: Kollege A unterrichtet Schülergruppe 1 der Klasse 6a, Kollege B unterrichtet Schülergruppe 2 der 6a. Nach zwei Unterrichtstunden wechseln die Lehrer*innen den Raum, Schüler*innen verbleiben wie gehabt an ihren Plätzen im Raum usw. Wir haben uns bemüht, in der ersten Woche die Klassenleitungsteams einzusetzen.

Taktung der Präsenzzeit/Empfehlungen für die pädagogische Arbeit in den Gruppen

Wir beschulen die Klassen der Sekundarstufen I fünf Unterrichtsstunden pro Tag. Die Startzeiten des Unterrichts sind jeweils um 10 Minuten versetzt, damit die Ansteckungsgefahr auf der Anfahrt per Bus, Bahn oder zu Fuß minimiert ist. Desgleichen sind auch die Pausen versetzt, von denen es eine längere (2./3.) und eine kürzere (4./5.) gibt.

Hier der Unterrichtsplan für die kommenden Wochen bis zu den Sommerferien:

 pdfStundenplan_Mai_Juni.pdf

Den konkreten Stundenplan für die Klassen  bzw. Kurse erhalten Sie/erhaltet ihr rechtzeitig über die Verteiler der Klassenleitungs- und Jahrgangsstufenleitungsteams.

Natürlich kann das Ziel des Präsenzunterrichts nicht die Wiederaufnahme des regulären Fachunterrichts sein – so wünschenswert dies auch wäre. Das ließe es sich in einem Rahmen von 5 von 30 Wochenstunden kaum verwirklichen. Vielmehr ist es unser Ziel, dass die Schüler*innen ihre Mitschüler/innen, Klassenleitungsteams und Kurslehrer*innen sehen, Rückmeldung über ihre Lernsituation geben können, sich austauschen können, offene Fragen klären und konstruktives Feedback geben. Darüber hinaus sollen die Schüler*innen weiter an ihren Aufgaben für die Woche arbeiten, die digital nach dem bekannten Muster überstellt werden und weiterhin das Zentrum unserer fachlichen Beschulung ausmachen. Die Fachkolleg*innen beachten bei der Formulierung der Aufgaben für die Schüler*innen, dass der Umfang leicht reduziert wird, da ja durch die Präsenzzeit am AMG ein wenig Lernzeit wegfällt.

Als Veröffentlichungsplattform für Klausurpläne, die sich wöchentlich ändernden Stundenpläne und Informationen nutzen wir die App KIKSinfo oder, noch übersichtlicher, die Browserversion für den PC www.dsbmobile.de. Somit können Sie und ihr alle Pläne jederzeit digital einsehen. Die Zugangsdaten werden zeitnah über Klassen- und Jahrgangsstufenleitungsteams weitergeleitet.

Was wir bereits sicher über das kommende Schuljahr und die Zukunft sagen können, ist, dass digitales Lernen und Lehren einen sehr hohen Stellenwert behalten werden. Nicht nur unter Pandemiebedingungen, sondern auch mit Blick auf die Individualisierung von Lernprozessen und die Vorbereitung auf die moderne Lebens- und Arbeitswelt werden der kompetente Umgang mit und die Anwendung von digitalen Medien von großer Bedeutung sein. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, das während des Lockdown eingesparte Kopiergeld in diesem Sinne zu investieren. Im kommenden Schuljahr wird den Schüler*innen und Lehrer*innen ein Office 365-A3 Zugang ermöglicht, der die während der Pandemie eingeführten Tools systematisch ergänzt bzw. sinnvoll ersetzen wird. Wie Sie sicher schon erfahren haben, führen wir zurzeit zwei Umfragen durch. Ziel der Umfragen ist es, Sie und Ihre Kinder bei Aufbau und Einsatz digitaler Strukturen zu unterstützen. Sobald wir die Umfrage ausgewertet haben, informieren wir Sie umfassend!  

Herzliche Grüße

Gerd Fritze, Antje Schmidt und Ludger Remus  

 

 

+++Änderung+++

Stand: 07.05.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

am gestrigen Mittwoch hat Frau Ministerin Gebauer bereits die neuen Entscheidungen  der Landesregierung für den Schulbetrieb verkündet und heute sind uns Erläuterungen in Form einer Schulmail (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/index.html)

übermittelt worden.

Wir haben die wichtigsten Entscheidungen, die u.a. auf dem von der Kultusministerkonferenz am 29. April beschlossenen „Rahmenkonzept für die Wiederaufnahme von Unterricht in Schulen“ beruhen, für Sie und euch zusammengefasst und für das AMG präzisiert:

  • Ab dem 11. Mai 2020 kommen die Schülerinnen und Schüler der Q 1 in die Schule. Die Schüler*innen und Kolleg*innen werden zum Wochenende ihre jeweiligen Stundenpläne erhalten. Da – im Gegensatz zu den Leistungskursen - noch nicht in allen Grundkursen Klausuren in diesem Schulhalbjahr (Quartal 3+4) geschrieben wurden, werden diese in der ersten Schulwoche bevorzugt unterrichtet. Die Schüler*innen der Q1 werden ihren Stundenplan für die kommende Woche noch vor Samstag erhalten. Vor dem jeweiligen Klausurtermin soll Präsenzunterricht stattgefunden haben.  Da wir wegen der Abiturprüfungen und anderer Gegebenheiten nur eingeschränkte personelle und räumliche Kapazitäten besitzen, werden die Schüler*innen nur an dem Unterricht teilnehmen, in dem sie eine Klausur schreiben! Denn um zu einer angemessenen Leistungsbeurteilung zu kommen, soll – so lautet die Vorgabe - eine Klausur in diesem Schulhalbjahr geschrieben werden.

 Sollten ab dem 18. Mai 2020 darüber hinaus räumliche und personelle Kapazitäten zur Verfügung stehen, wird die weiterreichende Präsenzbeschulung, beginnend mit  der EF, angestrebt. Auch hier übermitteln wir rechtzeitig Stundenpläne.

  • Ab dem 26. Mai 2020, dem Tag nach dem Haupttermin der Abiturprüfungen, kommen Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangstufen im Rahmen der vorhandenen personellen und räumlichen Kapazitäten im annähernd gleichen Umfang bis zum Ende des Schuljahres in einem rollierenden System tageweise dazu.
  • Alle Jahrgangsstufen sind dabei schulintern in vergleichbarem Umfang mit einer Mischung aus Präsenz- und Distanzlernen zu unterrichten.
  • Im Interesse aller Beteiligten werden wir bis nach den Abiturprüfungen Ende Mai einen transparenten und verbindlichen Plan erarbeiten, aus dem ersichtlich wird, an welchen Tagen die verschiedenen Lerngruppen bis zu den Sommerferien Präsenzunterricht haben. Achtung: Die festgelegten beweglichen Ferientage haben weiterhin Bestand.
  • Die Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 wird aufrecht erhalten.
  • Aus Gründen des Infektionsschutzes werden in der Sekundarstufe I feste und permanente Lerngruppen gebildet und z.B. auf äußere Fachleistungsdifferenzierung und Wahlpflichtkurse mit Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen verzichtet.
  • Der Präsenzunterricht wird auch an Ganztagsschulen in der Sekundarstufe I auf den Vormittag beschränkt. Ein Ganztag findet bis zu den Sommerferien aus Gründen des Infektionsschutzes (u.a. Mensa-Betrieb, Durchmischung von Schülergruppen) in der Sekundarstufe I nicht statt. Deshalb gibt es leider in der Schule kein Mittagessen und auch keinen Präsenz-TMK-Unterricht.
  • Es finden kein Schichtbetrieb und kein Samstagsunterricht statt. Der Umfang und die Lage der Sommerferien bleiben unverändert.

  

  • Angesichts der für dieses Schuljahr geänderten schulrechtlichen Grundlagen soll auf Klassenarbeiten weitgehend verzichtet und stattdessen anderen Wegen der Leistungsbeurteilung der Vorrang gegeben werden.
  • Der Präsenzunterricht soll in den kommenden Wochen auch dazu dienen, den wichtigen Beziehungskontakt zwischen Schülerinnen und Schüler und Lehrkräften zu sichern und damit auf die jeweiligen Bedürfnisse der Schülergruppen in den Zeiten von Corona einzugehen. Zudem soll er dazu beizutragen, die Möglichkeiten eines Lernens auf Distanz zu verbessern und entsprechende Grundlagen dafür zu optimieren.

Zudem möchten wir noch einmal auf die so genannte FAQ-Liste mit Antworten auf häufig gestellte Fragen aufmerksam machen; Sie finden diese unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Das alles kann funktionieren, wenn wir aufeinander achten und einander helfen!

Wir danken für Ihre und eure Geduld und Unterstützung in dieser herausfordernden Zeit.

Antje Schmidt und Ludger Remus                

 

 

+++Änderung+++

Stand: 04.05.2020

Betrifft: Maskenpflicht für Schüler*innen – Wiederaufnahme des Schulbetriebs am AMG –Absage Projektwoche – Wiederaufnahme des Schulbetriebs an Grundschulen

                                                                                              

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir möchten Ihnen an dieser Stelle gebündelt überarbeitete Informationen zu drei wichtigen Aspekten unseres Schullebens geben:

Maskenpflicht

Das Amt für Schulentwicklung weist darauf hin, dass es sich bei der kommunizierten „Maskenpflicht“ seitens des Krisenstabes der Stadt Köln um ein Missverständnis handele. Vielmehr bestehe diese weiterhin nicht, aber die „Beschaffung der Mund-Nase-Bedeckungen der Schülerinnen und Schüler als Teil der Grundausstattung [falle] in die Ver-antwortung der Erziehungsberechtigten.“ 

Um hier eine klare Regelung zu kommunizieren, verhängen wir als Schule eine Maskenpflicht, die ab sofort gilt. Lediglich im Unterricht und wenn die Anordnung der Sitzplätze im Klassenraum es zulässt, darf die Maske abgenommen werden.

In diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal ausdrücklich Ihnen danken, liebe Eltern! Dank Ihrer großzügigen Spenden können wir auch weiterhin aushelfen, wenn demnächst mehr Schüler*innen den Unterricht wieder aufnehmen dürfen und die persönliche Maskenbeschaffung ein Problem darstellen sollte.

Projektwoche

aufgrund der aktuellen Bestimmungen müssen wir unsere für das Schuljahresende geplante Projektwoche und die anschließende Präsentation, die immer mit einem schönen Beisammensein verbunden ist, leider absagen.

Wir haben so lange wie möglich mit dieser Entscheidung gewartet, da von Seiten der Planungsgruppe schon viel Vorarbeit erfolgt ist und wir immer noch optimistisch waren. Nun aber ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir aus organisatorischen Gründen eine Entscheidung treffen müssen und um euer und Ihr Verständnis dafür bitten.

Erweiterung des Unterrichtsangebots - Wiederaufnahme des Schulbetriebs an Grundschulen

In der 17. Schulmail, die im Original unter

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/index.html

eingesehen werden kann, waren noch keine Informationen bzgl. des für diese Woche angekündigten erweiterten Unterrichtsangebots für Schüler*innen, die im nächsten Jahr einen Abschluss erwerben wollen (z.B. Q1), hinterlegt. Die Informationen in Bezug auf eine Beschulung der Grundschulkinder würden lediglich einen „denkbaren Plan“ beschreiben.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Antje Schmidt und Ludger Remus

                       

Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Stufen - Klausuren +++Änderung+++ 1 Bild
Wir nehmen Datenschutz ernst und verwenden lediglich technisch notwendige Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung!